Bettinas Geschichte

Bettina will leben – wie Du, wie wir alle.

Die 31-Jährige aus Zürich leidet jedoch an einer genetisch bedingten Erkrankung, bei der die Muskeln nach und nach verkümmern.

Bei Bettina ist die Krankheit bereits so weit fortgeschritten, dass sie neben Mund und Augen nur noch ihren linken Zeigefinger bewegen kann. Dies ist für Bettina jedoch lebenswichtig: Denn so kann sie mit ihren Freunden in Kontakt bleiben, sich selbständig mit ihrem Elektrorollstuhl fortbewegen und an ihrer Dissertation schreiben.

Leider ist aber auch die Kraft im Zeigefinger weniger geworden. Auch das Sprechen wird immer schwieriger.

Das blosse Überleben wird für Bettina täglich zum Kraftakt.

bettinakindheit2
bettinakindergarten

Damit Bettina weiterleben kann, ist sie dringend auf das Medikament Spinraza angewiesen. Dieses ist seit kurzem auf dem Markt und würde den weiteren Verlauf der Krankheit stoppen. Die Finanzierung des Medikaments wurde von Bettinas Krankenkasse jedoch leider abgelehnt.

Deshalb ist Bettina auf Deine Unterstützung angewiesen: Spende den Betrag für den nächsten Kinobesuch, die neuen Schuhe oder den morgendlichen Kaffee jetzt an Bettina und ermögliche ihr so die dringend benötigte Behandlung mit Spinraza.

Das Ziel der Crowdfunding-Kampagne «Bettina will leben – Hilfst Du ihr?» ist es, die Kosten für das erste Behandlungsjahr zu sichern. Diese betragen 600’000 Franken (6 Dosen Spinraza à 90’000 Franken + 6 Applikationen ins Rückenmark via CT à ca. 10’000 Franken).

Mit der Sicherung des ersten Behandlungsjahres gewinnen wir für Bettina Zeit: Denn momentan ist in der Schweiz noch nicht geregelt, wer die Kosten für das Medikament übernehmen muss. In Deutschland zum Beispiel muss das Medikament von den Krankenkassen finanziert werden. Bis es hoffentlich auch hier in der Schweiz so weit ist, ist Bettina auf Deine Unterstützung angewiesen.